Was ist Geomantie?

Geo bedeutet Erde und mantia heißt auf griechisch Wahrsagen. Eine freie Übersetzung in die Sprache der Gegenwart ist ‘Erd-Wahrnehmung‘.

Geomantie ist eine Erfahrungswissenschaft und eine Lebenshaltung, welche beinhaltet, die Erde und alles, was sich auf und in ihr befindet, als ein Lebewesen mit Geist und Seele zu verstehen und bewußt im Einklang mit den Rhythmen und Zyklen der Erde und des Kosmos zu leben und zu wirken. Geomantie ist vertiefte Naturerfahrung. Es ist die Sehnsucht nach Ganzheit und nach erfahrbarer Heilung mit der Erde, die den Menschen zur Geomantie führt. Wir sind Teil dieser Erde und eng mit ihr verbunden. Im Zusammenhang mit den gegenwärtigen Wandlungsprozessen, die auf der Erde und somit auch in uns Menschen geschehen, übernimmt die Geomantie eine verantwortungsvolle und zukunftsweisende Aufgabe.
Geomantie kann als innere Haltung und Lebenseinstellung verstanden werden, mit der Sichtweise, das Göttliche in der Welt wahrzunehmen und aus dieser Erkenntnis heraus zu handeln und sich zu wandeln. Geomantie ist ganzheitliche Erdbetrachtung und Naturinspiration.


Was ist Phyto-Geomantie?

Phyto bedeutet auf griechisch Pflanze. Phytogeomantie ist bewußte, ganzheitliche Pflanzenwahrnehmung als ein ganz individueller Weg zum Einklang mit der Natur, zu den eigenen Wurzeln, zu persönlichem Wachstum und Reifen und zu einem innerlich erfüllten Leben.
Pflanzen sind unsere Verbündeten, die bei der Anpassung an Umweltbedingungen und in Krisensituationen Unterstützung bieten und Wesentliches über den Charakter des Ortes, an dem sie gedeihen, aussagen.
Pflanzen sind eine wertvolle Hilfe im Alltag, wenn man sich mit allen Sinnen auf sie einläßt. Es geht darum, die eigene Wahrnehmung zu erweitern, um das Leben in seiner Schönheit, Weisheit und Veränderlichkeit wahrzunehmen und sich selbst und die Welt aus dieser Sicht immer wieder neu zu erleben.